Autor: Lena Felde

Wir werden eingetaucht und mit dem Wasser der Sintflut gewaschen …

Mit Worten der Kölner Dichterin Hilde Domin grüßen wir Sie herzlich zum Osterfest.

„Der Wunsch nach der Landschaft diesseits der Tränengrenze taugt nicht“ – das haben wir alle in diesen Wochen des Krieges, der Pandemie, erfahren.

Werden Sie eingetaucht in Wasser des Lebendigen! – das wünscht Ihnen von Herzen das ganze Team der Melanchthon-Akademie

Hier das vollständige Gedicht zum Download: Hilde Domin

IN VERBUNDENHEIT MIT UNSEREN UKRAINISCHEN FREUNDINNEN UND FREUNDEN

Fassungslos und entsetzt blicken wir an diesem Freitag nach der Invasion der russischen Führung in die Ukraine auf die menschlichen und politischen Dimensionen. Wir denken auch an die jüdischen Kölner:innen ukrainischer und russischer Herkunft aus dem Integrationszentrum der Synagogengemeinde Köln in Porz und der liberalen jüdischen Gemeinde Köln, mit denen wir seit vielen Jahren wunderbar zusammenarbeiten und die uns als Menschen nahe sind. In einem offenen Brief haben Mitarbeitende der Akademie ihre Verbundenheit mit unseren ukrainischen Freundinnen und Freunden zum Ausdruck gebracht.

Klimakunst by Jovita!

Ein Interview mit der Klimakünstlerin Jovita ist in Arbeit. Die Melanchthon-Akademie konnte sie in diesem Semester als neue Dozentin gewinnen. Finden Sie ein paar Impressionen aus ihrem Gesamtwerk in der obigen Galerie.

Unten ihr Werk „Hot Ashes“ von 2022.

© 2022 Melanchthon Blog

Theme von Anders NorénHoch ↑